Mitglieder-Login

Schweiz als Standort für Schiedsgerichte stärken

Die Schweiz bietet mit der Parteiautonomie in der Verfahrensgestaltung sowie ihrer politischen Stabilität und Neutralität eigentlich gute Bedingungen für internationale Schiedsverfahren. Zuletzt aber haben andere Schiedsplätze wie Singapur, Hongkong und Kula Lumpur der Schweiz den Rang abgelaufen. Eine Revision des Kapitels des Bundesgesetzes über das internationale Privatrecht (IPRG) und ein Vorstoss im Kanton Zürich sollen den Schiedsgerichtsstandort Schweiz wieder stärken. Die Motion dazu fordert die Errichtung einer zusätzlichen Kammer (an einem staatlichen Gericht) für internationale handelsrechtliche Streitigkeiten, auch wenn diese keinen Bezug zur Schweiz haben. Im Auftrag des Bundesamtes für Justiz (BJ) hat die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) eine Marktanalyse zum Umfang des internationalen Schiedsplatzes Schweiz sowie eine Regulierungsfolgenabschätzung erstellt. Mehr dazu haben die «Law-News»...
15.03.2019