Mitglieder-Login

Internationale Mediationsexperten an den Impulstagen in Basel

Am 3. und 4. Juni 2016 fanden in Basel die vom Schweizerischen Dachverband Mediation (SDM) organisierten diesjährigen Impulstage Mediation statt. Es war dies bereits die 10. Ausgabe dieser grössten Mediationskonferenz in der Schweiz. Motto der Jubiläumsveranstaltung war der «Homo Mediator». 


Rund 230 Mediatorinnen und Mediatoren aus dem In- und Ausland setzen sich mit ihrer Rolle und Haltung sowie der Ethik und Qualität der Mediation auseinander. Unter den mamhaften Referenten und Referentinnen befanden sich Prof. Dr. Joseph Duss-von Werdt und Prof. Dr. Ueli Mäder aus der Schweiz sowie Dana Curtis und Daniel Bowling aus den USA.

Zum Nachlesen: Referate und Dokumente der Referenten.

  

Joseph Duss-von Werdt:  Ethik und Ethos in der Mediation – Die Rolle des Mediators


Daniel Bowling: How to Bring Peace into the Room and Develop the Personal Qualities Required to Become Our Conversations


Daniel Bowling and David Hoffman: Bringing Peace into the Room –: The Personal Qualities of the Mediator and Their Impact on the Mediation


Dana Curtis: PERSUASION: MEDIATOR INFLUENCE, MEDIATOR MANIPULATION OR MEDIATOR COERCION?


Zukunftsgespräche mit internationalen Podiumsgästen aus Frankreich, Deutschland und Österreich befassten sich mit «Mediation – quo vadis?» – der strategischen Ausrichtung. In verschiedenen Parallel-Workshops rund um das Thema Mediation wurde miteinander international vernetzt gearbeitet. Am Ende der Veranstaltung wurde das zusammen mit der Künstlerin Manette Fusenig geschaffene Kunstwerk der Teilnehmenden, der «Homo Mediator», im Plenum vorgestellt.


Die Präsidentin des SDM, Andrea Staubli, Mediatorin, Rechtsanwältin und MFS-Gründungsmitglied, würdigte die Schweiz mit den Worten «Unser Land hat eine lange Tradition der Vermittlung und der guten Dienste. Daran wollen wir anknüpfen, auf- und weiterbauen. Und dieses uns Mediatorinnen und Mediatoren, aber auch der Gesellschaft bewusster machen. Die Welt braucht Dialog und Vermittlung, mehr denn je.» 

Guy Bottequin, Präsident von Genevaaccord (Alternative Dispute Resolution) und SDM-Vorstandsmitglied betonte den Nutzen des Dachverbands, der den «Umbrella»-Gedanken über die Grenzen hinweg trägt: «Sobald die Mediatoren in der Schweiz gelernt haben, gemeinsam in die gleiche Richtung zu blicken, wird die Wirkung des Bündnisses der Mediatoren überall in der Schweiz und über ihre Grenzen hinaus für eine internationale Anerkennung sorgen, an der niemand vorbeikommt», sagte Bottequin.


Impressionen der Impulstage 2016 in Basel (Alle Fotos: Palma Fiacco). Zum Vergrössern bitte auf das Bild klicken. 






05.06.2016