Mitglieder-Login

Friedensarbeit von Schweizer Mediatoren in Asien

Religiös motivierte Konflikte zwischen Buddhisten und Muslimen sind in mehreren Ländern Süd- und Südostasiens (wieder) aufgebrochen. Die Vertreibung hunderttausender Menschen der staatenlosen Volksgruppe der Rohingya aus Myanmar ins benachbarte Bangladesh hat der Weltöffentlichkeit die Dynamik dieser Konflikte vor Augen geführt. Seit Jahren bemühen sich Schweizer Mediatoren um die Beilegung solcher Konflikte in Sri Lanka, Thailand und Myanmar. Sabina Stein, Mitglied des Mediation Support Teams des Zentrums für Sicherheitsstudien an der ETH Zürich (CSS) und Programmbeauftragte im CSS-Projekt «Kultur und Religion in der Mediation» (CARIM), beschreibt in ihrem Beitrag die Facetten und Herausforderungen der Friedensarbeit in der Region (in Englisch) ...    
11.02.2018