Newsletter nicht lesbar? hier klicken
Newsletter, März 2014

Liebe Mitglieder

Manch eine Mediation steht und fällt mit der Frage der Finanzierung. Während die Kosten für Anwalt und Gerichtsverfahren mitunter vom Staat oder je nach Ausgang des Verfahrens auch vom Konfliktgegner übernommen werden, müssen sich die Parteien bei einer Mediation zunächst über die Kostenverteilung einig werden. In New York offeriert ein Institut kostenlose Verfahren. 450 freiwillige Mediatiorinnen und Mediatoren teilen sich die Arbeit - rund 5000 Fälle pro Jahr. Mehr hierzu und zahlreiche Hinweise auf Veranstaltungen gibt es in diesem Newsletter.

 
In dieser Ausgabe
Erfa-Anlass InMedio / Campus Brugg
> mehr
Generalversammlung 2014
> mehr
Impulstage 2014
> mehr
Tag der Mediation
> mehr
Weiterbildungsprogramm 2014
> mehr
SDM mit neuem Anerkennungsreglement
> mehr
Weiterbildung an der FHNW
> mehr
Mediation in New York - for free!
> mehr
Mediator für Talmuseum Mustair
> mehr
Grossprojekte und Mediation
> mehr
Newsletter im Archiv
> mehr
Absender
> mehr

 
Erfa-Anlass InMedio / Campus Brugg
 
Erfa-Anlass InMedio / Campus Brugg

Zunächst ein Last-Minute-Hinweis auf den an diesem Donnerstag stattfindenden Erfahrungsaustausch zu den Themen Internationale und Interkulturelle Mediation und Trends in der Mediationsszene. Der Abendanlass des Mediationsforums Schweiz mit Dirk Splinter und dem Team InMedio aus Berlin mit anschliessendem Apéro und Führung durch die neuen Gebäude im Campus Brugg findet am Donnerstag, 27. März 2014, 18 bis ca. 20.30 Uhr, FHNW Brugg, direkt beim Bahnhof Brugg statt. Anmeldung: http://doodle.com/xbut3du94rewcet5


 
Generalversammlung 2014

Unsere GV findet in diesem Jahr am Mittwoch, 21. Mai 2014 im Rest. Neumarkt Zürich statt. Neben den statuarischen Traktanden soll es wie immer auch ein Fachreferat geben. Und wie in den Vorjahren läuft parallel dazu die MV des Instituts für Mediation. Im Anschluss gemeinsamer Apéro und Networking. Bitte vormerken, Einladung und Traktanden folgen.


 
Impulstage 2014

Die Impulstage Mediation 2014, die der Schweizerische Dachverband Mediation (SDM-FSM) in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Kammer für Wirtschaftsmediation (SKWM) organisiert, finden am Freitag/Samstag, 6./7. Juni 2014, im Théâtre du Passage in Neuchâtel statt. Unter dem Titel „Mediation und Unternehmen“ werden in zahlreichen Referaten und Workshops verschiedene Themen wie Unternehmens-Streitigkeiten, Nachfolgeregelungen oder neue Formen der Online-Mediation beleuchtet. Folgende Persönlichkeiten für Referate und Workshops konnten unter anderen gewonnen werden: Joanna Kalowski, Mediatorin und Unternehmensberaterin (Australien), Arnaud Stimec, Professor Universität Reims (Frankreich), Monika Czernin, Autorin und Mediatorin (Deutschland), Richard Birke, Professor Willamette University (USA). Bei Anmeldung und Bezahlung der Seminargebühr vor dem 31. März 2014 kostet die Kongresspauschale für Mitglieder für beide Tage inkl. Lunch, Kaffepausen und Galadiner 470 Fr. (statt 530 Fr.).

Das gesamte Programm der Impulstage 2014

Anmeldung direkt über die SDM-Webseite

Anmeldung (PDF zum Ausdrucken) 


 
Tag der Mediation
Am Mittwoch, 18. Juni 2014, findet der internationale Mediationstag statt, der mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen die Bedeutung der Mediation als Form der Konfliktlösung und des Interessenausgleichs hervorheben wird. Die Idee ist, im öffentlichen Raum mit bunten Ständen präsent zu sein, Informationsmaterial zu verteilen, das Gespräch mit PassantInnen zu suchen und weitere Aktionen zu lancieren. Der SDM wird Informationsmaterial wie Flyer, Plakate, Fahnen etc. zur Verfügung stellen. In Abklärung ist zudem, ob einheitliche T-Shirts, Mützen, Ansteckknöpfe produziert werden sollen. Wer sich mit eigenen Ideen und Anlässen daran beteiligen möchte, melde sich bitte bei der Geschäftsstelle des Dachverbands Mediation SDM, admin@infomediation.ch

 
Weiterbildungsprogramm 2014

Die Übersicht über das gemeinsam von den Vereinen Mediationsforum Schweiz MFS und Institut für Mediation IfM organisierte Weiterbildungsprogramm für 2014 gibt es hier...  

Die Teilnahme an den Anlässen ist anrechenbar für die Anerkennung des Titels "Mediatorin/Mediator SDM". Eine Zusammenstellung aller aktuellen Weiterbildungsangebote findet sich auf der Homepage des SDM: http://www.infomediation.ch/cms/index.php?id=130


 
SDM mit neuem Anerkennungsreglement
 
SDM mit neuem Anerkennungsreglement

Der Dachverband SDM hat das Regeelement für die Anerkennung des Titels "Mediatorin/Mediator SDM-FSM" revidiert. Folgende Regelungen wurden beschlossen:

  • Wenn ein Gesuch um Anerkennung nicht unmittelbar nach dem Ausbildungsabschluss eingereicht wird, muss neu für jedes Jahr nach Abschluss ein Weiterbildungsnachweis erbracht werden.
  • Leiterinnen oder Leiter von Ausbildungsgängen Mediation müssen selbst SDM-anerkannt sein.
  • Neu ist die Anerkennungskommission für An- oder Aberkennung von Lehrgängen zuständig. Kommissionsentscheid lassen sich an den Vorstand weiterziehen, der für die Bearbeitung von Beschwerden eine Schlichtungskommission einsetzen kann.

Für Mitglieder des Mediationsforums, die den genannten Titel nicht führen (möchten), ändert sich nichts, sie sind und bleiben automatisch Mitglied des Dachverbands.


 
Weiterbildung an der FHNW

Auf zwei geplante Seminare macht die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) aufmerksam: Das eine Seminar zum Thema Systemisch​es Konfliktma​nagement, Systemdesi​gn und Entwicklun​g von Konfliktma​nagementsy​stemen beginnt im September 2014 und geht über 15 Kurstage verteilt auf ein Jahr.  Detaillierte Informationen finden sich hier 
Das Anmeldeformular hier 

Das andere Seminar zum Thema Familienme​diation erstreckt sich über sechs Kurstage in den Monaten November und Dezember 2014.  (7./8.11., 21./22.11., 12./13.12.2014, jeweils 9 bis 17 Uhr). Detaillierte Informationen


 
Mediation in New York - for free!
 
Mediation in New York - for free!
Die Stadt gilt als teuer und Streit lauert hinter jeder Ecke. Brad Heckman, der Leiter des «New York Peace Institute», bietet mit einer grossen Zahl von Helfern niedrigschwellige Hilfe in Form von Gratis-Mediation. Seine Institution liegt im Finanzdistrikt von Manhattan und kann eine Erfolgsrate von 70% vorweisen. Das beeindruckt auch die Reporterin des Wall Street Journals. Ihr Bericht dazu auf der Website (als PDF im nächsten Link)...
WeiterWeiter

 
Mediator für Talmuseum Mustair
 
Mediator für Talmuseum Mustair
Im letzten Winter wurde die langjährige Leiterin des Talmuseums im Münstertal entlassen. Die Kündigung sorgte für einen Sturm der Entrüstung. Künstler und Persönlichkeiten aus der Region setzten sich für die langjährige Leiterin der Chasa Jaura ein. Nun hat der Vorstand die Kündigung sistiert und den Autor und Publizisten Alex Bänninger als Mediator eingesetzt. Der Bericht des Regionaljournals Graubünden auf SRF.

 
Grossprojekte und Mediation
 
Grossprojekte und Mediation
Mit zahlreichen Referaten und Praxisbeispielen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz fand letzte Woche der Internationale Bau-Mediationstag statt. Die Veranstaltung wurde organisiert von Mediation D A CH e.V., der Fachgruppe Baugrossprojekte und Mediation, dem Verband der Baumediatoren, dem Europäischen Berufsverband für eigenständige Mediation sowie weiteren Verbänden und Organisationen aus den drei Ländern. Berichte und Referatsunterlagen vom Bau-Mediationstag 2014 finden sich hier...

 
Newsletter im Archiv

Die Sammlung der vom Mediationsforum monatlich versandten Newsletter findet sich hier.

Der aktuelle SDM-Newsletter lässt sich hier abrufen...


 
Im Namen des Vorstands mit freundlichen Grüssen
Michael Baumann und Stefan Lumassegger, Co-Präsidenten

 
Mediationsforum Schweiz
Prof. Stephan Burkart
Fachhochschule Nordwestschweiz
Hochschule für Wirtschaft
Bahnhofstrasse 6
5210 Windisch
info@mediationsforum.ch

Dieser Newsletter wird den Mitgliedern des Vereins Mediationsforum Schweiz an die uns bekannten E-Mail-Adressen sowie weiteren, am Thema Mediation interessierten Personen zugestellt. Es ist möglich, dass der Versand an mehrere E-Mail-Adressen der gleichen Person erfolgt. Redaktion und Versand: David Strohm. Mutationen erbitten wir an info@mediationsforum.ch

Klicken Sie hier, um diese Adresse aus dem Verteiler auszutragen.