Newsletter nicht lesbar? hier klicken
Newsletter, Juli 2014

Liebe Mitglieder

Systemische Strukturaufstellungen in der Mediationsarbeit sind das Thema des diesjährigen Weiterbildungsseminars des Mediationsforums (MFS). Das eintägige Seminar, das am 3. Oktober stattfindet, wird der erfahrene Mediator und Dozent Dr. Marco Ronzani leiten. Details hierzu und Anmeldemöglichkeit gleich zu Beginn dieses Newsletters. 

Der neue Vorstand des MFS hat sich kürzlich konstituiert und die Aufgaben untereinander verteilt, u.a. Weiterbildung, Mitgliederbetreuung, Administration und Buchhaltung sowie Kontakte zur Fachhochschule und zu anderen Vereinen und Verbänden. Die Unterzeichnenden haben das Co-Präsidium übernommen.

Erstmals im Verteiler dieses Rundbriefs sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des nun bereits 24. Kurses Mediation an der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW). Sie erhalten ihn während Ihrer Ausbildung zugestellt und damit Einblick in die Praxis und unseren Verein, der sich auch als Alumni-Vereinigung versteht. Herzlich willkommen!

Weiterhin einen schönen Sommer wünschen
Stefan Lumassegger und Stephan Burkart

 
In dieser Ausgabe
Fachseminar Systemische Strukturaufstellungen und Mediation
> mehr
Weiterbildung an der FHNW
> mehr
Frieden und Religion in der Mediation
> mehr
SDM-Geschäftsstelle entlastet
> mehr
Mediation für zerstrittene Eltern
> mehr
Hofvideos - einfach mal ansehen!
> mehr
Wie viele Mediatoren braucht die Schweiz?
> mehr
Vermitteln, wenn WG-Bewohner sich tyrannisieren
> mehr
Rechtsschutzversicherung darf Mediator nicht vorschreiben
> mehr
Newsletter im Archiv
> mehr
Absender
> mehr

 
Fachseminar Systemische Strukturaufstellungen und Mediation
 
Fachseminar Systemische Strukturaufstellungen und Mediation
Ein-Tages-Workshop / Fachseminar mit Dr. Marco Ronzani, Mediator, Anwalt, Berater, Organisationsentwickler, Coach und Tagungsleiter aus Basel. Das Fachseminar soll Verständnis für systemische Strukturaufstellungen wecken und die Methode in der Theorie vertiefen. Ronzani wird dabei Ansätze zur Übertragung auf den eigenen Arbeitsbereich der Teilnehmenden aufzeigen. Ziel ist es, systemische Strukturaufstellungen in der Mediationsarbeit praxisnah anwenden zu können. 
Termin: Freitag, 3. Oktober 2014, 9 bis 17 Uhr, Ort: FHNW Brugg. 

Jetzt anmelden mit diesem Formular...  

Mehr zu dieser vom Mediationsforum organisierten Weiterbildung...


 
Weiterbildung an der FHNW
 
Weiterbildung an der FHNW
Die drei folgenden Weiterbildungsangebote der Fachhochschule Nordwestschweiz – Hochschule für Wirtschaft, die sich an ausgebildete Mediatorinnen und Mediatoren richten, legen wir Ihnen ans Herz:


Systemisches Konfliktmanagement, Systemdesign und Entwicklung von Konfliktmanagementsystemen in fünf zwei- und dreitägigen Blockmodulen sowie drei Praxistagen (insgesamt 15 Tage) im Zeitraum vom 25.9.2014 bis 12.9.2015. 

Details und Ausschreibung

Anmeldeformular 


Familienmediation (insgesamt 6 Tage) im November 2014 

Details und Ausschreibung... 


Konflikte mit und in Familienunternehmen 2 Tage) am 8./9. Mai 2015

Details und Ausschreibung...    

      
Und ausserdem: Der Campus Brugg-Windisch ist einen Besuch wert – am Tag der offenen Tür, am Samstag, 13. September 2014: http://www.fhnw.ch/campus-brugg-windisch/tag-der-offenen-tuer   


 
Frieden und Religion in der Mediation
 
Frieden und Religion in der Mediation

Zwei Anlässe in der Westschweiz widmen sich den Themen Frieden und Religion: Die 7. Internationale Sommerakademie des ICP findet vom 12. bis 16. August in Caux ob Montreux statt, erstmals mit einem integrierten Peace Builders Forum: http://www.iicp.ch/drupal/summer-academy 

Der vom EDA und dem Zentrum für Sicherheitsstudien der ETH organisierte Kurs Religion und Mediation findet vom 9. bis 14. November auf Schloss Bossey statt. Anmeldeschluss ist am 20. Juli, die Teilnahme gratis. Anforderungen und Infos... 


 
SDM-Geschäftsstelle entlastet
Zunehmende Aufgaben im Schweizerischen Dachverband Mediation machten eine Neuorganisation der von Martin Zwahlen geleiteten Geschäftsstelle nötig. Der SDM-Vorstand hat nun einer Auslagerung des Bereichs Administration und Finanzen an eine Treuhandfirma zugestimmt. Weiter gab es grünes Licht für die Planung eines länderübergreifenden Kongresses im Jahr 2018, der dem fachlichen Austausch dienen soll. Der Jahresbericht von SDM-Präsidentin und MFS-Mitglied Andrea Staubli im Wortlaut... 

 
Mediation für zerstrittene Eltern
 
Mediation für zerstrittene Eltern
Seit dem 1. Juli gilt das gemeinsame Sorgerecht für geschiedene und unverheiratete Eltern. Den Eltern wird nun zugetraut, sich im Regelfall selbst zu einigen. Sie dürfen daher im Streitfall nicht immer auf die Hilfe der zuständigen Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden (KESB) hoffen. Diese werden vielmehr eine Mediation empfehlen. Dazu eine Auslegeordnung in der NZZ...

 
Hofvideos - einfach mal ansehen!
 
Hofvideos - einfach mal ansehen!
Das Netzwerk Mediation im ländlichen Raum hat vier neue Filme produziert, um am Beispiel von «Hofkonflikten» die Mediation «mit Geschichten unter die Leute zu bringen», wie Franziska Feller von hofkonflikt.ch schreibt. Zwei Filme wurden in der Romandie gedreht, zwei in der Deutschschweiz. Jeder Film steht  mit deutschen und englischen Untertiteln zur Verfügung. Drei davon wurden kürzlich am «World Summit on Elder Mediation» im kandadischen Halifax gezeigt und stiessen auch dort auf grosses Interesse. Einfach mal reinsehen! http://www.youtube.com/results?search_query=hofkonflikt+schweiz 

 
Wie viele Mediatoren braucht die Schweiz?
 
Wie viele Mediatoren braucht die Schweiz?
Das Konsumentenmagazin Espresso des Schweizer Radios greift das Thema Mediation auf: Im ersten Teil erläutert SDM-Geschäftsführer Martin Zwahlen in einem Interview, warum es ausgebildete Mediatorinnen und Mediatoren braucht, und warum viele der Ausgebildeten den Beruf später 

nur im Nebenamt ausüben. Im zweiten Teil wird der Ablauf einer (Nachbarschafts-) Mediation schrittweise aufgezeigt. Ebenfalls lesens- und hörenswert!

Teil 1: http://www.srf.ch/konsum/themen/konsum/mediator-nur-mode-auf-dem-weiterbildungsmarkt

Teil 2: http://www.srf.ch/konsum/themen/konsum/wenn-sich-zwei-streiten-hilft-der-mediator 


 
Vermitteln, wenn WG-Bewohner sich tyrannisieren
 
Vermitteln, wenn WG-Bewohner sich tyrannisieren
Wie lange ist Duschen erlaubt? Wann  darf man das faule Gemüse wegschmeissen? Die Mediatorin Prisca Franke berät Wohngemeinschaften, in denen (zu heftig) gestritten wird. Mehr dazu in einem Zeit-Artikel...

 
Rechtsschutzversicherung darf Mediator nicht vorschreiben
 
Rechtsschutzversicherung darf Mediator nicht vorschreiben
Gegen einen umstrittenen Passus in den AGB einer Rechtsschutzversicherung hat mit Erfolg ein Verband von deutschen Anwälten geklagt. Das Landgericht Frankfurt am Main hat der Versicherung untersagt, Verträge zu verwenden, die vorschreiben, dass Kunden – bevor sie Rechtsschutz für ein gerichtliches Verfahren erhalten – in bestimmten Bereichen zunächst ein Mediationsverfahren durchführen müssen, für das wiederum der Versicherer die Mediatonsperson auswählt. Laut dem deutschen Mediationsgesetz ist die Mediatorin oder der Mediator zwingend von beiden Parteien auszuwählen. Ein Kanzleitipp von Haufe... 

 
Newsletter im Archiv

Die Sammlung der vom Mediationsforum monatlich versandten Newsletter findet sich hier...

Der aktuelle SDM-Newsletter lässt sich hier abrufen...


 
Im Namen des Vorstands mit freundlichen Grüssen
Stefan Lumassegger und Stephan Burkart

 
Mediationsforum Schweiz
Prof. Stephan Burkart
Fachhochschule Nordwestschweiz
Hochschule für Wirtschaft
Bahnhofstrasse 6
5210 Windisch
info@mediationsforum.ch

Dieser Newsletter wird den Mitgliedern des Vereins Mediationsforum Schweiz an die uns bekannten E-Mail-Adressen sowie weiteren, am Thema Mediation interessierten Personen zugestellt. Es ist möglich, dass der Versand an mehrere E-Mail-Adressen der gleichen Person erfolgt. Redaktion und Versand: David Strohm. Mutationen erbitten wir an info@mediationsforum.ch

Klicken Sie hier, um diese Adresse aus dem Verteiler auszutragen.