Newsletter nicht lesbar? hier klicken
Newsletter, November 2012

Liebe Mitglieder, liebe Leserin, lieber Leser

Unser zweiter Newsletter in neuem Kleid: Wie immer haben wir euch Neuigkeiten aus dem Mediationsbereich und Neues aus dem Mediationsforum zusammengestellt. Für die bevorstehende Adventszeit wünschen wir alles Gute.

 
In dieser Ausgabe
Praxisgespräch Erbmediation
> mehr
GV Reden statt Streiten
> mehr
Weiterbildungsangebote der FHNW
> mehr
Aus dem Dachverband SDM
> mehr
Interview mit Siegfried Rapp
> mehr
Umgang mit "Bossing"
> mehr
Bananenkrieg beendet
> mehr
Rückblick
> mehr

 
Praxisgespräch Erbmediation
 
Praxisgespräch Erbmediation

«Erbmediation». Aus der Reihe «Praxisgespräche Mediation» ein Abend mit Urs Gloor, Mediator und Rechtsanwalt in Zürich. Im Anschluss Apéro. Mittwoch, 28. November 2012, im Hôtel du Théâtre, Zürich Seilergraben 69 (am Central). 18 Uhr bis ca. 20 Uhr. Eine gemeinsame Weiterbildungsveranstaltung von Mediationsforum Schweiz und Institut für Mediation. Details zum Referenten: http://www.gloormediation.ch/gloor.html
Anmeldung über diesen Doodle: http://doodle.com/94h5xirmkavid36x


 
GV Reden statt Streiten
 
GV Reden statt Streiten
Ausserordentliche Generalversammlung des Vereins Reden statt Streiten am 14. Dezember 2012 in Zürich. Der genaue Ort wird nach Eingang der Anmeldung bestimmt und bekanntgegeben. Traktandenliste und Kontaktinfo...

 


 
Weiterbildungsangebote der FHNW
 
Weiterbildungsangebote der FHNW

Systemisches Konfliktmanagement, Systemdesign und Entwicklung von Konfliktmanagementsystemen in 5 Blöcken, Mai 2013 - März 2014. Informationsanlass zu dieser Weiterbildung, Freitag, 25. Januar 2013, 17 Uhr an der FHNW in Brugg-Windisch. http://www.mediationsforum.ch/Agenda.28.html?tid=7

 
Konflikte mit und in Familienunternehmen. Zweitägiges Seminar mit Franziska Müller Tiberini (Mediatorin familienunternehmen.ch, Leitung) und Tobias Somary (Rechtsanwalt CMS von Erlach Henrici) am 12./13. April 2013, 9 -17 Uhr, FHNW, Hochschule für Wirtschaft Brugg/Windisch. http://www.mediationsforum.ch/Agenda.28.html?tid=6


Zusatzmodul Familienmediation in 3 Blöcken an der FHNW im November 2013. Das Modul gliedert sich in einen psychosozialen und in einen juristischen Teil und basiert auf dem Ansatz der systemischen Beratung mit Paaren und Familien. Vermittlung von Erkenntnissen aus der Konfliktforschung, der Scheidungsforschung, aus der Sozialpsychologie und der Entwicklungspsychologie. http://www.mediationsforum.ch/Agenda.28.html?tid=5


 
Aus dem Dachverband SDM
 
Aus dem Dachverband SDM
Wichtige Entscheide trafen kürzlich die Delegierten der Mitgliedsvereine in ihrem Dachverband SDM, deren Versammlung am 20. November in Bern stattfand. Unter anderem soll die Information zu den mittlerweile über 1000 Mitgliedern, rund ein Viertel davon stellt das Mediationsforum Schweiz, mit regelmässigen Newslettern verbessert werden. Mehr von der DV...

 
Interview mit Siegfried Rapp
 
Interview mit Siegfried Rapp
Mediatorinnen und Mediatoren sind keine Schlichter und kein Schiedsrichter. Sie arbeiten als allparteiliche Vermittler mit einem grossen Repertoire an Gesprächsformen. In der Mediaton wird nicht ein Kompromiss gesucht, sondern die beste Lösung. Dieser Ansicht ist der Mediator Siegfried Rapp, Leiter des Instituts für Konfliktmanagement in Stuttgart. Das Interview mit Siegfried Rapp: "Es geht immer um ein Beziehungsgeflecht“

 
Umgang mit "Bossing"
 
Umgang mit "Bossing"
Sie schikanieren, drangsalieren und sticheln. Sie machen ihre Opfer vor versammelter Mannschaft lächerlich. Sie weisen ihnen zu viel oder zu wenig Arbeit zu und enthalten ihnen wichtige Informationen vor. Sie tun vieles – nur nicht offen ansprechen, welches Problem sie mit ihrem Mitarbeiter haben. Wie man mit "Bossing", dem Mobing der Chefs, umgeht, sagt Gabriele Riedl, Geschäftsführerin von Trilog in Wien. Sie hält solches Verhalten von Vorgesetzten "als Zeichen einer unreifen Persönlichkeit“. Der Artikel in der "Presse"...

 
Bananenkrieg beendet
 
Bananenkrieg beendet

Ein zwei Jahrzehnte dauernder Streit zwischen Produzenten- und Abnehmerländern vum Zölle und Importregeln für die krummen Südfrüchte,  der sogenannte «Bananenkrieg», ist mit einer gütlichen Einigung am Genfer Sitz der Welthandelsorganisation (WTO) beendet worden. Die Vereinbarung, die niedrigere Importzölle vorsieht, setzt den Schlussstrich unter sechs verschiedene bei der WTO eingereichte Fälle zur Streitschlichtung zwischen Produzenten- und Konsumentenländern von Bananen. Der (kurze) Bericht dazu in der NZZ...


 
Rückblick

Frühere Newsletter finden sich im Archiv...


 
Mediationsforum Schweiz
Prof. Stephan Burkart
Fachhochschule Nordwestschweiz
Hochschule für Wirtschaft
Bahnhofstrasse 6
5210 Windisch
info@mediationsforum.ch

Dieser Newsletter wird den Mitgliedern des Vereins Mediationsforum Schweiz an die uns bekannten E-Mail-Adressen sowie weiteren, am Thema Mediation interessierten Personen zugestellt. Es ist möglich, dass der Versand an mehrere E-Mail-Adressen der gleichen Person erfolgt. Redaktion und Versand: David Strohm. Mutationen erbitten wir an info@mediationsforum.ch

Klicken Sie hier, um diese Adresse aus dem Verteiler auszutragen.