Newsletter nicht lesbar? hier klicken
Newsletter, September 2015

Liebe Mitglieder

Die Arbeit in Vereinen bedarf des ehrenamtlichen Engagements und finanzieller Mittel der Mitglieder. Dies gilt im Kleinen wie in Mediationsforum, erst recht aber, wenn es um das grosse Ganze geht. Als Gründungsmitglied und zweitgrösste Vereinigung innerhalb des Schweizerischen Dachverbands SDM hat sich das Mediationsforum immer auch für die Sache der Mediation auf gesamtschweizerischer Ebene eingesetzt. Mitglieder aus unseren Reihen wirken seit vielen Jahren im Vorstand und Präsidium des SDM sowie in dessen Kommissionen mit. Nun will der SDM sein Fundament stärken, mit einer neuen Gebührenordnung und einem direktem Inkasso der Beiträge bei allen Einzelmitgliedern. Wie dies künftig aussehen soll, darum geht es in diesem Newsletter. 

Mit den besten Grüssen des MFS-Vorstands  

Stephan Burkart, Co-Präsident 

 
In dieser Ausgabe
Neues Gebührenmodell des Dachverbands
> mehr
Anlässe und Termine
> mehr
30 Jahre Schulmediation im Wallis
> mehr
ABC der Mediation
> mehr
Keine Mediations-Pflicht im Rechtsschutz
> mehr
Ausschreibungen für Weiterbildungen an der FHNW
> mehr
Newsletter im Archiv
> mehr

 
Neues Gebührenmodell des Dachverbands

Der Schweizerische Dachverband Mediation SDM, dem seit der Gründung im Jahr 2000 automatisch auch alle Mitglieder des Mediationsforums angehören, will mit einer Erhöhung der Beiträge seine Finanzen auf ein stabiles Fundament stellen. Einer a.o. Delegiertenversammlung des SDM, die am 22. Oktober 2015 in Bern stattfindet, beantragt der Vorstand des Dachverbands, pro Mitglied eine Jahresgebühr von 50 Franken in Rechnung zu stellen, und zwar direkt. Die entsprechende Änderung der Statuten, die schon an der letzten SDM-GV im Mai dieses Jahres beschlossen worden war, tritt auf Anfang 2016 in Kraft. Bisher hat das Mediationsforum aus den eigenen Mitgliedsbeiträgen von 100 Fr./Jahr pro Mitglied rund 35 Fr. an den SDM gezahlt. Mit der Erhöhung soll es dem SDM ermöglicht werden, zusätzliche Dienstleistungen anzubieten wie PR, Medien, Werbung, die Verleihung von Fachtiteln samt Qualitätskontrolle, Politik-Lobbying, die internationale Vertretung und Koordination mit anderen Berufsverbänden sowie Vergünstigungen für Mitglieder. Dazu kommen die Weiterentwicklung der Methodik, Fallakquisitionen sowie die Realisierung eines eidgenössisch anerkannten Titels. Für Mitglieder, die den Titel "Mediator/in SDM-FSM" führen, soll die jährliche Anerkennungsgebühr auf 250 Fr. steigen. Die Leistungen und Gebühren im Überblick...

Mehr zu den Hintergründen in einem Brief an die Mitglieds-Vereine sowie deren Delegierte... 


 
Anlässe und Termine

«Restorative Circles», eine Einführung in die Technik der wiederherstellenden Kreisgespräche mit Aurelia Reinhart, am Montag, 16. November 2015, 18.30 Uhr, Wirtschaft Neumarkt in Zürich. In Konflikten, die mehrere Menschen oder eine ganze Gemeinschaft betreffen, hilft der Kreisprozess, den Austausch der Betroffenen untereinander zu fördern. So wird die Bedeutung des Geschehenen für die einzelnen sichtbar, eine wiedergutmachende Vereinbarung lässt sich einfacher finden. Wie sich in Institutionen und Gruppen ein restauratives System aufbauen lässt, in dem solche Kreisgespräche stattfinden, das thematisiert die Mediatorin Aurelia Reinhart in ihrem Referat. Eine Weiterbildungsveranstaltung von IfM und MFS. Teilnahme für Mitglieder gratis, Gäste Fr. 50.-; Details zur Anmeldung im nächsten Newsletter.


Zum Vormerken: Impulstage SDM-FSM 2015: Die 10. Ausgabe der Impulstage Mediation findet am Freitag/Samstag, 3./4. Juni 2016, in Basel statt. 


 
30 Jahre Schulmediation im Wallis
 
30 Jahre Schulmediation im Wallis
1985 wurde im Kanton Wallis die schulische Mediation auf Sekundarschulebene ins Leben gerufen – ursprünglich als Präventionsmassnahme gegen den Drogenmissbrauch. Nach 30 Jahren ist Mediation fest etabliert. Mehr als 350 Lehrpersonen sind seither zu schulischen Mediatorinnen und Mediatoren ausgebildet worden. Nun soll das Angebot auf die Primarstufe ausgeweitet werden. Mehr...

 
ABC der Mediation
 
ABC der Mediation
Richard Marshall und Clare Arthurs, zwei mediierende Anwälte aus England, haben für das New Law Journal und das Juristen-Portal «Lexology» ein unterhaltsam zu lesendes Alphabet der Mediation zusammengestellt: "Mediation – a practical alphabet (almost)" lautet der Titel (in englischer Sprache). Mehr... 

 
Keine Mediations-Pflicht im Rechtsschutz
 
Keine Mediations-Pflicht im Rechtsschutz

Ein Gericht in Deutschland hat den Zwang zur Mediation, den Rechtsschutzversicherungen in ihren Vertragsklauseln von Versicherungsnehmern fordern, als grundsätzlich unangemessen beurteilt. Zu klären war die Frage, ob eine Versicherung den Kunden in aussergerichtlichen Verfahren auf ein Mediationsverfahren verweisen kann, bei dem die Versicherung den Mediator selbst auswählt. Mehr...


 
Ausschreibungen für Weiterbildungen an der FHNW

Die Fachhochschule Nordwestschweiz, Hochschule für Wirtschaft, schreibt zwei Weiterbildungsseminare aus, die sich praxisnahen Fragestellungen widmen. Die Angebote richten sich an ausgebildete Mediationspersonen. Tagungsort ist Brugg-Windisch. 


Seminar Familienmediation. Das Zusatzmodul, das in drei Zweitage-Blöcken mit insgesamt 30 Stunden im April, Mai und Juni 2016 durchgeführt wird, gliedert sich in einen psychosozialen und einen juristischen Teil und basiert auf dem Ansatz der systemischen Beratung mit Paaren und Familien. Referentinnen: Ursula Kodjoe und Andrea Staubli. Weitere Informationen und Anmeldeformular...  


Seminar Konflikte mit und in Familienunternehmen. Ein Weiterbildungsmodul, das die Themen Mediation in komplexen oder konfliktbehafteten Familien- und Unternehmenskonstellationen, Umgang mit Konflikten bei Nachfolgeplanung, Generationenwechsel und Erbengemeinschaften, sowie Mediation als Weg zur langfristigen Sicherung von Unternehmen, Familie und Vermögen aufgreift und vertieft. Referentin/Referent: Franziska Müller Tiberini und Tobias Somary. Termin: Freitag/Samstag, 28./29. Oktober 2016. Weitere Informationen und Anmeldeformular... 


 
Newsletter im Archiv

Die Sammlung der vom Mediationsforum monatlich versandten Newsletter findet sich hier...

Der neuste SDM-Newsletter (Ausgabe: Juli 2015) lässt sich hier abrufen...


 
Mediationsforum Schweiz
Prof. Stephan Burkart
Fachhochschule Nordwestschweiz
Hochschule für Wirtschaft
Bahnhofstrasse 6
5210 Windisch
info@mediationsforum.ch

Dieser Newsletter wird den Mitgliedern des Vereins Mediationsforum Schweiz an die uns bekannten E-Mail-Adressen sowie weiteren, am Thema Mediation interessierten Personen zugestellt. Es ist möglich, dass der Versand an mehrere E-Mail-Adressen der gleichen Person erfolgt. Redaktion und Versand: David Strohm. Mutationen erbitten wir an info@mediationsforum.ch

Klicken Sie hier, um diese Adresse aus dem Verteiler auszutragen.