Newsletter nicht lesbar? hier klicken
Newsletter, Dezember / Januar 2012/13

Liebe Mitglieder, liebe Leserin, lieber Leser

Hier kommt der neue Newsletter des Mediationsforums Schweiz zum Jahreswechsel 2012/13. Für das Interesse an der Arbeit des Vereins und an den Informationen sowie für die vielen positiven Rückmeldungen auf den neu gestalteten Newsletter bedanken wir uns. Wir wünschen ein gutes, erfolgreiches neues Jahr und - wie immer - anregende Lektüre...

Vorstand und Webmaster Mediationsforum Schweiz

 
In dieser Ausgabe
Home Coming Day '13 in Mediation
> mehr
Infoanlass Systemisches Konfliktmanagement
> mehr
Weitere Weiterbildungsangebote der FHNW
> mehr
Aus dem Dachverband SDM
> mehr
Konfliktbearbeitung im interkulturellen Kontext
> mehr
Als Mediator selbst disqualifiziert
> mehr
Kein Durchbruch in Hockey-Mediation
> mehr
Rückblick
> mehr

 
Home Coming Day '13 in Mediation
 
Home Coming Day '13 in Mediation

Tagesseminar des Vereins Universitäre Mediation Schweiz, an dem konkrete und wirksame Mediations-Tools für die Praxis in Wirtschaft, Arbeit und öffentlichem Bereich vermittelt werden. Mit Referaten von Daniel Lehmann, Direktor des Schweizerischen Baumeisterverbands, und Hans-Ulrich Scheidegge,r Mitglied der Geschäftsleitung der Gewerkschaft UNIA, sowie Workshops mit Rudi Ballreich und Hannes Hinnen. Montag, 21. Januar 2013, 9-17 Uhr, Zürich. Details und weiterführende Links...


 
Infoanlass Systemisches Konfliktmanagement
 
Infoanlass Systemisches Konfliktmanagement
Informationsanlass zum Weiterbildungsangebot Systemisches Konfliktmanagement, Systemdesign und Entwicklung von Konfliktmanagementsystemen, an der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) am Freitag, 25. Januar 2013, 17 Uhr, in Brugg-Windisch. Die Weiterbildung selbst findet in 5 Blöcken von Mai 2013 - März 2014 statt. Infos und Links: http://www.mediationsforum.ch/Agenda.28.html?tid=7

 
Weitere Weiterbildungsangebote der FHNW
 
Weitere Weiterbildungsangebote der FHNW

Konflikte mit und in Familienunternehmen. Zweitägiges Seminar mit Franziska Müller Tiberini (Mediatorin familienunternehmen.ch, Leitung) und Tobias Somary (Rechtsanwalt CMS von Erlach Henrici) am 12./13. April 2013, 9 -17 Uhr, FHNW, Hochschule für Wirtschaft Brugg/Windisch. http://www.mediationsforum.ch/Agenda.28.html?tid=6


Zusatzmodul Familienmediation in 3 Blöcken an der FHNW im November 2013. Das Modul gliedert sich in einen psychosozialen und einen juristischen Teil und basiert auf dem Ansatz der systemischen Beratung mit Paaren und Familien. Vermittelt werden Erkenntnisse aus der Konfliktforschung, der Scheidungsforschung, aus der Sozialpsychologie und der Entwicklungspsychologie. http://www.mediationsforum.ch/Agenda.28.html?tid=5


 
Aus dem Dachverband SDM
 
Aus dem Dachverband SDM

Informationen aus dem Dachverband, die dessen neuestem Rundbrief entnommen sind (ein Teil der Empfänger dieses Newsletters erhält den SDM-Newsletter nicht, daher hier noch einmal das Wichtigste in Kürze):

- Umfrage zur wachsenden Bedeutung der Mediation bei Rechtsschutzversicherungen (PDF-Dokument mit Zusammenfassung und Einzelresultaten)...

- Neue Vorstands- und Kommissionsmitglieder: Neu in den Vorstand des SDM gewählt worden sind Ernst Baumgartner (als Vertreter des Vereins UMCH), Dominique del Custode (MS), Christa Muth (GPM) und Andrea Staubli (MFS/IfM). Die Kommunikationskommission setzt sich neu aus Nadia Dörflinger, Franziska Feller, Alexandra Fischer (MFS), Peter Notter, Sabine Ziegler und Cilgia Schorta (Präsidentin ad interim) zusammen.

- Neue Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle des SDM in Bern ist Franziska Feller.

- Die Fachgruppe Netzwerk Mediation im ländlichen Raum ist neu im Internet mit einer eigenen Homepage präsent: www.hofkonflikt.ch

- Neues Kindes- und Erwachsenenschutzrecht: Unterlagen von Andrea Staubli zu Chancen und Grenzen der Mediation im neuen Kindes- und Erwachsenenschutzrecht (in der Innerschweiz), das auf Anfang 2013 in Kraft gesetzt worden ist. Handout und Erkenntnisse...

 

Der gesamte SDM-Newsletter (mit weiteren Hinweisen auf Veranstaltungen, Fachartikel und Literatur) lässt sich hier ansehen: http://infomediation.ch/cms/index.php?id=280


 
Konfliktbearbeitung im interkulturellen Kontext
 
Konfliktbearbeitung im interkulturellen Kontext

Die von Sabine Schoch geleitete Fachgruppe Konfliktbearbeitung im interkulturellen Kontext (KIK) hat sich definitive Strukturen gegeben. Zu den Aktivitäten dieser im SDM angesiedelten Fachgruppe zählen die Weiterbildung für Mediatorinnen und Mediatoren im kultursensitiven Umgang mit Konflikten und die Erarbeitung von Grundlagen zum Thema. Weitere Infos im Tätigkeitsbericht der KiK. Kontakt: komet-beratung, Bern


 
Als Mediator selbst disqualifiziert
 
Als Mediator selbst disqualifiziert
Der frühere deutsche Kulturstaatsminister und langjährige Rowohlt-Verleger Michael Naumann hat sich mit unbedachten Äusserungen als Mediator disqualifiziert. Er hätte in dem erbittert geführten Konflikt zwischen der derzeit abgesetzten Geschäftsführerin des renommierten Suhrkamp-Verlags, Ulla Unseld-Berkéwicz, und dem Minderheitsgesellschafter Hans Barlach (Medienholding Winterthur) als Vermittler tätig werden sollen. Naumann, der von Ulla Unseld, der Witwe des Suhrkamp-Verlegers Siegfried Unseld als Mediator vorgeschlagen worden war, hatte Barlach in einem Interview als "Fahrradklingel" bezeichnet. Ende Februar soll vor einem Frankfurter Gericht über die mögliche Auflösung des Verlags verhandelt werden. Der Bericht dazu in der SZ...

 
Kein Durchbruch in Hockey-Mediation
 
Kein Durchbruch in Hockey-Mediation

Auch die zweite Runde der spektakulären Mediation in der amerikanischen Eishockey-Profiliga NHL blieb ohne Erfolg. Vertreter der Spielergewerkschaft und der Liga kamen sich in den Verhandlungen bisher nicht näher. Mehr als 600 Spiele sind schon ausgefallen, die Verluste der Clubs werden auf über 300 Mio. Dollar geschätzt. Liegt bis 11. Januar keine Einigung vor, wird die gesamte NHL-Saison abgesagt. Viele Spieler sind temporär ins Ausland gegangen, u.a. auch in die Schweiz. Die NHL gilt mit Einnahmen von 3,3 Mrd. Dollar pro Jahr als die teuerste Sportliga der Welt. Der Bericht dazu aus dem Handelsblatt...


 
Rückblick

Frühere Newsletter finden sich im Archiv...


 
Mediationsforum Schweiz
Prof. Stephan Burkart
Fachhochschule Nordwestschweiz
Hochschule für Wirtschaft
Bahnhofstrasse 6
5210 Windisch
info@mediationsforum.ch

Dieser Newsletter wird den Mitgliedern des Vereins Mediationsforum Schweiz an die uns bekannten E-Mail-Adressen sowie weiteren, am Thema Mediation interessierten Personen zugestellt. Es ist möglich, dass der Versand an mehrere E-Mail-Adressen der gleichen Person erfolgt. Redaktion und Versand: David Strohm. Mutationen erbitten wir an info@mediationsforum.ch

Klicken Sie hier, um diese Adresse aus dem Verteiler auszutragen.