Newsletter nicht lesbar? hier klicken
Newsletter, Februar 2013

Liebe Mitglieder, liebe Leserin, lieber Leser

Als Mediatorin oder Mediator sollte man versuchen, bei der Konfliktlösung die rechtlichen, wirtschaftlichen sowie emotionalen Aspekte unter einen Hut zu bringen, sie gleichwertig einzubeziehen und den Parteien die jeweiligen Positionen verständlich zu machen. Das erfordert viel Fingerspitzengefühl, eine gewisse menschliche Reife sowie entsprechendes Fachwissen. Was erfolgreiche Mediation ausmacht und warum die Mediation in der Schweiz nach wie vor einen schweren Stand hat, zeigt ein kluger Text des SDM auf, den wir in diesem Newsletter wiedergeben. Ein weiterer Beitrag befasst sich mit den Hürden, welche die Mediation im institutionellen Rahmen weiterhin überwinden muss, ehe sie überhaupt zum Einsatz kommt. Anregende Lektüre wünscht der Vorstand des Mediationsforums Schweiz

 
In dieser Ausgabe
Verhandeln, bevor die Fetzen fliegen
> mehr
Richter sehen Mediation als Konkurrenz
> mehr
Weiterbildungsangebote der FHNW
> mehr
Aus MFS und SDM
> mehr
Un nouveau livre sur la médiation...
> mehr
Mediation für goldenen Ring
> mehr
Schweiz mediiert zwischen Kriegsparteien in Mali
> mehr
Konflikte sind Teil des Lebens
> mehr
Rückblick
> mehr

 
Verhandeln, bevor die Fetzen fliegen
 
Verhandeln, bevor die Fetzen fliegen

Je problemgeladener die Zeit und die Umstände, desto grösser die Explosionsgefahr und die drohenden Kollateralschäden. Die Mediation eroberte in den letzten Jahren kontinuierlich Terrain - als relativ neues Verfahren zur Konfliktlösung durch Verhandeln unter Leitung einer neutralen Drittperson. Die wachsende Anzahl der Anwendungsfelder sorgt für Schubkraft. Dominierend ist nach wie vor die Mediation im familiären Kontext (Trennung, Scheidung, Nachscheidung, Nachbarschaftskonflikte, Erbstreitigkeiten usw.), gefolgt von Konflikten am Arbeitsplatz, der Wirtschaftsmediation, Mediation im öffentlichen Raum, Umweltmediation, Konflikten zwischen Mietern und Vermietern sowie zwischen Geschädigten und Versicherungen, Schulmediation, interkulturelle Mediation, Mediation bei Straftaten, Baumediation sowie Mediation im Alter. Weiter zum vollständigen Text über Mediation... 


 
Richter sehen Mediation als Konkurrenz
 
Richter sehen Mediation als Konkurrenz
In einem Beitrag, der im Zürcher Tages-Anzeiger erschien, zeigt Autorin Andrea Fischer auf, warum die Mediation nach wie vor einen schweren Stand hat. "Statt sich vor Gericht zu streiten, können Privatpersonen vor dem Richter auch eine Mediation beantragen. Doch bislang machen nur wenige von dieser Möglichkeit Gebrauch. Auch weil die Gerichte sie kaum empfehlen." Zum vollständigen Artikel...

 
Weiterbildungsangebote der FHNW
 
Weiterbildungsangebote der FHNW

Konflikte mit und in Familienunternehmen. Zweitägiges Seminar mit Franziska Müller Tiberini (Mediatorin familienunternehmen.ch, Leitung) und Tobias Somary (Rechtsanwalt CMS von Erlach Henrici) am 12./13. April 2013, 9 -17 Uhr, FHNW, Hochschule für Wirtschaft Brugg/Windisch. http://www.mediationsforum.ch/Agenda.28.html?tid=6 

Seminar Systemisches Konfliktmanagement. Systemdesigning - die Entwicklung und Implementierung von Konfliktmanagementsystemen in Unternehmen und Organisationen - ist ein Teil der Wirtschaftsmediation, der in den USA schon länger etabliert ist. Jetzt wird das Thema als Weiterbildung auch in der Schweiz angeboten. Beginn des 1. Moduls am 23. Mai 2013. http://www.mediationsforum.ch/Agenda.28.html?tid=7

Zusatzmodul Familienmediation in 3 Blöcken an der FHNW im November 2013. Das Modul gliedert sich in einen psychosozialen und einen juristischen Teil und basiert auf dem Ansatz der systemischen Beratung mit Paaren und Familien. Vermittelt werden Erkenntnisse aus der Konfliktforschung, der Scheidungsforschung, aus der Sozialpsychologie und der Entwicklungspsychologie. http://www.mediationsforum.ch/Agenda.28.html?tid=5


 
Aus MFS und SDM
 
Aus MFS und SDM

Ein Voravis in eigener Sache. Die diesjährige Generalversammlung des Mediationsforums wird am Mittwoch, 17. April 2013, im Neumarkt Zürich stattfinden, wiederum zeitgleich mit der Versammlung des Instituts für Mediation (IfM). Bitte diesen Termin vormerken. Die Einladung mit Traktanden folgt.  

Der Vorstand des SDM hat beschlossen, die diesjährige Delegiertenversammlung am Dienstag, 14. Mai 2013, von 16-18 Uhr in Bern durchzuführen. Helmut Steindl vom Mediationsforum wird nicht mehr für das Präsidium kandidieren.


 
Un nouveau livre sur la médiation...
 
Un nouveau livre sur la médiation...

Partant de leurs expériences personnelles, Florence Studer et Marc Rosset, médiateurs professionnels indépendants et formateurs, ont rédigé et édité un ouvrage composé de 90 fiches synthétiques détaillant toutes les phases d'un processus de médiation. "Médiation" est un ouvrage pratique et facile à lire qui est sorti de presse en janvier 2013 et qui est disponible au prix de CHF 36.- (inclus frais de port) sur le site : http://www.souscription.ch


 
Mediation für goldenen Ring
 
Mediation für goldenen Ring

Eine Mediation soll den Konflikt um einen geplanten goldenen Ring, der über dem Altar der St. Galler Kathedrale schweben wird, schlichten. Die kantonale Denkmalpflege sieht die Pläne für die Altar-Neugestaltung als "Verletzung der Denkmalgrundsätze". Die verantwortlichen Kirchenoberen geben sich gesprächsbereit. "Ich versuche, einen Konsens zu erzielen", sagte Hans Wüst, Präsident des Administrationsrats der katholischen Kirche St. Gallen. Nach der Bauphase seien eine Mediation und ein runder Tisch geplant. Der neue Altar ist ein Geschenk des Katholischen Konfessionsteils zu seinem 200-jährigen Bestehen an das Bistum St. Gallen. Das 40-jährige Provisorium wird nach den Vorgaben des II. Vatikanischen Konzils ersetzt.

http://kipa-apic.ch/index.php?pw=&na=0,0,0,0,d&ki=239436


 
Schweiz mediiert zwischen Kriegsparteien in Mali
 
Schweiz mediiert zwischen Kriegsparteien in Mali

Die Schweiz vermittelt weiterhin in Mali und unterstützt die Mediation zwischen der malischen Regierung und der Nationalen Bewegung zur Befreiung von Azawad (MNLA). «Die Mediation wird weitergeführt», sagte Yves Rossier, Staatssekretär im Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA), kürzlich gegenüber dem «Sonntag». Die Schweiz sei dazu mit eigenen Leuten weiterhin in Mali vor Ort. Mehr dazu...


 
Konflikte sind Teil des Lebens
 
Konflikte sind Teil des Lebens

Er war Journalist, Bühnenarbeiter am Theater, zuletzt einflussreicher Gewerkschaftssekretär – und ist Kirchenpräsident: Robert Schwarzer hat ein Herz für die Schwächeren in der Gesellschaft. Frühpensioniert, arbeitet er jetzt als Mediator in Arbon. Ein Porträt von Hedy Züger in der Thurgauer Zeitung... 


 
Rückblick

Frühere Newsletter finden sich im Archiv...


 
Mediationsforum Schweiz
Prof. Stephan Burkart
Fachhochschule Nordwestschweiz
Hochschule für Wirtschaft
Bahnhofstrasse 6
5210 Windisch
info@mediationsforum.ch

Dieser Newsletter wird den Mitgliedern des Vereins Mediationsforum Schweiz an die uns bekannten E-Mail-Adressen sowie weiteren, am Thema Mediation interessierten Personen zugestellt. Es ist möglich, dass der Versand an mehrere E-Mail-Adressen der gleichen Person erfolgt. Redaktion und Versand: David Strohm. Mutationen erbitten wir an info@mediationsforum.ch

Klicken Sie hier, um diese Adresse aus dem Verteiler auszutragen.