Newsletter nicht lesbar? hier klicken
Newsletter, April 2017

Liebe Mitglieder

Offen sein für alle Anliegen und Ansichten; flexibel bleiben, um den Konsens unter den Parteien zu ermöglichen. Von Mediatorinnen und Mediatoren wird mitunter ein hohes Mass an Biegsamkeit erwartet. Das kann mit dem eigenen Anspruch an Haltung und Standfestigkeit kollidieren. Es muss aber kein Widerspruch sein, eine eigene Position zu vertreten und zugleich andere zu respektieren. Was Mediation mit den Begriffen Resilienz und Tetralemma zu tun hat, zeigen Beiträge, die wir in diesem Newsletter aufführen. 

Für die Teilnahme an der diesjährigen Generalversammlung danken wir allen, die dabei waren und im Anschluss mit den Mitgliedern des IfM den beeindruckenden Auftritt des 10-köpfigen HeartKhors geniessen durften. Markus Buck, unserem neuen Vorstandsmitglied, gratulieren wir zur Wahl und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm.   

Für den Vorstand des Mediationsforums

Stephan Burkart und Cindy Weishaupt

 
In dieser Ausgabe
Mediation und Resilienz
> mehr
Die Farbe Grün und der runde Tisch
> mehr
Fusionswehen bei den Reformierten
> mehr
Die deutsche ZMediatAusbV, frisch kommentiert
> mehr
Richtig Streiten in der «Zeit»
> mehr
Delegiertenversammlung SDM am Tag der Arbeit
> mehr
Dilemma kennen wir. Aber Tetralemma?
> mehr
Weiterbildung & Veranstaltungen – weitere Termine
> mehr
Vergünstigung für «Spektrum der Mediation»
> mehr
Newsletter im Archiv
> mehr

 
Mediation und Resilienz
 
Mediation und Resilienz
Neben Fachkompetenz, Haltung und Methodenkompetenz ist Resilienz ein wichtiges Kriterium bei der Wahl eines Mediators oder einer Mediatorin. Der Begriff Resilienz kommt ursprünglich aus der Physik und beschreibt die Elastizität eines Werkstoffes, der nach einer Belastung oder Verbiegung wieder in seine ursprüngliche Form zurückfindet. Auf die Seele adaptiert wird Resilienz als Widerstandskraft verstanden: Gedeihen trotz widriger Umstände. In einem Beitrag für die Fachzeitschrift HR Today zeigt Eliane Steffen-Marti resiliente Grundhaltungen und Fähigkeiten und deren spezifische Bedeutung für die Mediatonstätigkeit auf. Der ganze Beitrag findet sich hier...

 
Die Farbe Grün und der runde Tisch
 
Die Farbe Grün und der runde Tisch
Ein runder Tisch kann den symmetrischen Austausch zwischen Mediationsteilnehmern ebenso fördern wie die Farbe Grün im Raum, die beruhigend wirkt. Auch Wandschmuck kann eine Mediation beeinflussen. Das Gemälde einer Schlacht etwa passt gar nicht zum Verhandlungsziel. Ein Interview mit dem  Friedensforscher Laurent Goetschel, Professor für Politikwissenschaft am Europainstitut der Universität Basel, zeigt, welche äusseren Faktoren eine Verhandlung beeinflussen. Zuhören können und sich zurücknehmen sind Grundvoraussetzungen, sagt der Mitorganisator des Basler Friedensforums in einem Interview mit Radio SRF...

 
Fusionswehen bei den Reformierten
 
Fusionswehen bei den Reformierten
Der reformierten Landeskirche laufen die Schäflein davon. Seit 1970 hat sich der Anteil der Reformierten an der Bevölkerung etwa halbiert. Die Zürcher Landeskriche, vom Spardruck getrieben, reagiert mit einem ehrgeizigen Fusionsplan. Aus 170 Kirchgemeinden sollen 40 werden. Wie steinig der Weg dorthin ist, zeigt ein Bericht über die ländlichen Gemeinden im Raum Winterthur, für die der Mediator Hannes Hinnen als Projektbegleiter moderierte. Der Bericht über seine Grossgruppenmediation erschien im Landboten... 

 
Die deutsche ZMediatAusbV, frisch kommentiert
 
Die deutsche ZMediatAusbV, frisch kommentiert
In Deutschland tritt nach mehrjähriger Vorarbeit am 1. September 2017 die neue «Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren» in Kraft, kurz ZMediatAusbV. Wer sich als «zertifizierter Mediator» qualifizieren will, muss einen Ausbildungslehrgang mit 120 Präsenzstunden absolvieren sowie eine Mediation als Mediator oder Co-Mediator mit Einzelsupervision durchführen. Im Mediations-Wiki findet sich ein erster Kommentar zu diesem leider ziemlich trockenen Verwaltungsdokument... 

 
Richtig Streiten in der «Zeit»
 
Richtig Streiten in der «Zeit»
Streit in der Familie, im Beruf, unter Freunden, über persönliche oder politische Themen ist an sich eine gute Sache. Der Schweizer Evolutionsbiologe Hugo Mercier von der Universität Neuenburg sagt sogar, der Mensch sei zum Streiten geboren. Streiten ist ein Weg, um Fehler zu korrigieren, und ein Vehikel des Fortschritts. Der Autor Christian Heinrich beschreibt in einem Beitrag Strategien, Methoden und kleine Tricks, um aus Streit etwas zu gewinnen. Sein Artikel erschien im Sonderheft «Richtig STREITEN!» des Magazins «Zeit Wissen»...

 
Delegiertenversammlung SDM am Tag der Arbeit
 
Delegiertenversammlung SDM am Tag der Arbeit
Die diesjährige Delegiertenversammlung des Dachverbands SDM-FSM findet statt am Montag, 1. Mai 2017, 16.15 - 19.00 Uhr, in den Ateliers Bollwerk, Bollwerk 35, 3011 Bern, statt. Das Mediationsforum als grösste Organisation innerhalb des SDM darf vier Delegierte stellen. Wer Interesse und Zeit hat, uns zu vertreten (Spesen übernimmt das MFS), sende bitte ein kurzes Mail an info@mediationsforum.ch 

Einladung und Traktanden...


 
Dilemma kennen wir. Aber Tetralemma?
 
Dilemma kennen wir. Aber Tetralemma?
Der Basler Mediator Marco Ronzani führt an dieser Weiterbildungsveranstaltung in die Verbindung von Mediation und Tetralemma ein. Tetralemma ist eine Struktur zur Kategorisierung von Haltungen und Standpunkten und kann in jeder Mediation verwendet werden, u.a. als Hintergrundgrammatik und Prozessschema. Was das bedeutet und wie das geht, zeigt Ronzani an einem ganztätigen Seminar in Zürich auf; am Mittwoch, 31. Mai 2017, 9 -17 Uhr, im Aki, Hirschengraben 86, 8001 Zürich (nähe HB/Central). Teilnahmegebühr für Mitglieder: 280 Fr.; für Gäste: 340 Fr. Weitere Infos und Anmeldung hier...

 
Weiterbildung & Veranstaltungen – weitere Termine

Momentaufnahmen einer Baustelle - Baumediation in der Schweiz. Referat von Peter von Ins, Fachanwalt aus Bern, anschliessend Podiumsdiskussion, Dienstag, 13. Juni 2017, 16:15-18 Uhr, im Aki Zürich (beim Central, Adresse s.o.). Weitere Infos zu dieser Veranstaltung...


Elder Mediation. Eine Abendveranstaltung mit dem Pychologen und Mediator Heiner Krabbe, Donnerstag, 15. Juni 2017, 18.30 Uhr, im Au Premier / HB Zürich. Weitere Infos zu dieser Veranstaltung... 

Tag der Mediation am Sonntag, 18. Juni 2017, an diversen Veranstaltungsorten, u.a. in Bern. www.tagdermediation.ch

World Mediation Organization Symposium 2017. Thema: Integrated Mediation and Conflict Studies of International Interest, 17. bis 19. Oktober 2017 in Berlin. Referentenliste und Tickets...


Weiterbildungen an der Fachhochschule Nordwestschweiz
 in Brugg-Windisch. Details und Kontakt: www.fhnw.ch 


Weitere Angebote diverser Veranstalter im Überblick bei www.swiss-mediators.org


 
Vergünstigung für «Spektrum der Mediation»
 
Vergünstigung für «Spektrum der Mediation»
Mitglieder des Mediationsforums erhalten ein vergünstigtes Jahresabonnement der Zeitschrift «Spektrum der Mediation», der grössten Fachzeitschrift für Mediation im deutschsprachigen Raum. Für 38 Fr. (inkl. Versandkosten) erhalten Mitglieder vier Ausgaben pro Jahr und profitieren von allen aktuellen Beiträgen und dem praktischen und wissenschaftlichen Hintergrundmaterial. Ein Schnupperabo für 2 Ausgaben gibt es auch, es kostet 12 €. Bitte bei der Bestellung die Verbandszugehörigkeit zum SDM angeben. 
Mehr zur Zeitschrift
Bestellung

 
Newsletter im Archiv

Die Sammlung der vom Mediationsforum monatlich versandten Newsletter findet sich hier...

Der neuste SDM-Newsletter (Ausgabe April 2017) lässt sich hier abrufen...
Hinweis: Der Newsletter des SDM sollte jeweils automatisch auch an die Mitglieder des Mediationsforums versendet werden. Wer keinen erhält, sende bitte eine kurze Notiz an info@mediationsforum.ch


 
Mediationsforum Schweiz
Prof. Stephan Burkart
Fachhochschule Nordwestschweiz
Hochschule für Wirtschaft
Bahnhofstrasse 6
5210 Windisch
info@mediationsforum.ch

Dieser Newsletter wird den Mitgliedern des Vereins Mediationsforum Schweiz an die uns bekannten E-Mail-Adressen sowie weiteren, am Thema Mediation interessierten Personen zugestellt. Es ist möglich, dass der Versand an mehrere E-Mail-Adressen der gleichen Person erfolgt. Redaktion und Versand: David Strohm. Mutationen erbitten wir an info@mediationsforum.ch

Klicken Sie hier, um diese Adresse aus dem Verteiler auszutragen.