Newsletter nicht lesbar? hier klicken
Newsletter, Mai 2017

Liebe Mitglieder

Fast immer wird eine Mediation – ob freiwillig oder angeordnet – als Folge eines bereits ausgebrochenen Streites durchgeführt. Dass aber das Instrument zur Konfliktlösung auch schon präventiv, also noch in einer Phase besten Einvernehmens, sinnvoll eingesetzt werden kann, zeigt ein Beispiel aus der Unternehmenspraxis. Bei Verhandlungen zum Kauf oder Verkauf einer Firma durchlaufen die Beteiligten oft ein Wechselbad der Gefühle – von Euphorie bis zu handfesten Konflikten ist alles dabei. Eine schon im Vorfeld angesetzte Mediation kann dazu beitragen, dass solche Konflikte erst gar nicht entstehen. Mehr zu diesem und weiteren interessanten Fällen in dieser Ausgabe unseres Newsletters.  

Für den Vorstand des Mediationsforums:

Stephan Burkart und Cindy Weishaupt

 
In dieser Ausgabe
Sie wollen das Töten beenden
> mehr
Baubehörden als Mediatoren
> mehr
Mediation erfolgreich - trotzdem vor Gericht
> mehr
Was Mediation NICHT ist
> mehr
Auf der Glasl-Leiter
> mehr
Weiterbildung & Veranstaltungen
> mehr
Protokoll der GV 2017 des Mediationsforums
> mehr
Newsletter im Archiv
> mehr

 
Sie wollen das Töten beenden
 
Sie wollen das Töten beenden
Sobald irgendwo auf der Welt Schüsse fallen, versuchen die Mitarbeiter des  «Zentrums für humanitären Dialog» in Genf, die Kriegsparteien zurück an einen Tisch zu bringen. Sie haben viel zu tun: Nicht nur in Syrien, Libyen und der Ukraine – insgesamt wüten rund um den Globus derzeit 38 Kriege. Ein Autorin der «Zeit» hat zwei Mitarbeiter des Zentrums begleitet, die das Töten beenden wollen.... 

 
Baubehörden als Mediatoren
 
Baubehörden als Mediatoren
Mit Beginn der Gartensaison wachsen vielerorts die Pläne für die Gestaltung des Aussenraums. Kleinbauten wie Gartenhäuschen, Schuppen oder Pavillon benötigen oft eine Baubewilligung. Fehlt diese oder fühlen Nachbarn sich gestört, sind Probleme programmiert. Das Baugesuch kann ein Weg zu einer möglichen Konfliktbewältigung sein, bei der die Gemeinde als Mediator in Anspruch genommen wird. Im Aargau häufen sich solche Fälle, wie die AZ schreibt... 

 
Mediation erfolgreich - trotzdem vor Gericht
 
Mediation erfolgreich - trotzdem vor Gericht
Ein schon seit langem schwelender Streit zwischen der katholischen Paulus-Akademie und den Initianten des geplanten Kulturparks in Zürich-West ist erneut eskaliert. Nachdem es vor wenigen Monaten noch hiess, man habe eine Mediation erfolgreich abgeschlossen, sollen nun die Richter entscheiden, wer, wann und zu welchen Bedingungen seine Pläne realisieren darf. Das Beispiel zeigt: Auch Mediationsvereinbarungen können brüchig sein. Mehr dazu in der NZZ... 

 
Was Mediation NICHT ist
 
Was Mediation NICHT ist
Missverständnisse um den Begriff Mediation gibt es zuhauf – in der Öffentlichkeit, aber auch im privaten Umfeld. Es macht deshalb Sinn, zu Beginn einer jeden Mediation auch noch einmal darauf hinzuweisen, was Mediation NICHT ist. Der Familienmediator Justin Kelsey hat die drei häufigsten Fehlinterpretationen aufgelistet. Sein Beitrag (in englischer Sprache) erschien auf Mediate.com... 

 
Auf der Glasl-Leiter
 
Auf der Glasl-Leiter
Bei einem Unternehmenskauf schwelgen die Parteien zunächst oft in Harmonie. Doch manchmal trügt der Schein: Die Beteiligten sehen häufig nur den vermeintlichen (eigenen) wirtschaftlichen Erfolg. Wenn dann die Berater, die fast immer mit am Tisch sitzen, tatsächliche oder vermeintliche Risiken in den Vordergrund rücken, drohen nicht nur hohe Kosten sondern auch ein Scheitern der Verhandlungen. Solche Situationen sind vermeidbar, wenn man sich präventiv der Mediation bedient. Die Erfolgsaussichten sind umso grösser, je weniger weit fortgeschritten ein Streit auf der neunstufigen Eskalationsleiter von Glasl ist. Mehr dazu in der Fachzeitschrift M&A Review...

 
Weiterbildung & Veranstaltungen

Mediation und Tetralemma – eine Struktur zur Kategorisierung von Haltungen und Standpunkten. Tagesseminar in Zürich mit Dr. Marco Ronzani; Mittwoch, 31. Mai 2017, im Aki (beim Central); Teilnahmegebühr 280 Fr., Last-Minute-Anmeldung noch möglich! Weitere Infos und Anmeldung... 


Momentaufnahmen einer Baustelle - Baumediation in der Schweiz. Referat von Peter von Ins, Fachanwalt aus Bern, anschliessend Podiumsdiskussion, Dienstag, 13. Juni 2017, 16.15 bis 18 Uhr, im Aki Zürich. Weitere Infos zu dieser Veranstaltung...


Elder Mediation. Eine Abendveranstaltung mit dem Psychologen und Mediator Heiner Krabbe, Donnerstag, 15. Juni 2017, 18.30 Uhr, im Au Premier / HB Zürich. Weitere Infos zu dieser Veranstaltung... 

Tag der Mediation am Sonntag, 18. Juni 2017, an diversen Veranstaltungsorten, u.a. in Bern. www.tagdermediation.ch

World Mediation Organization Symposium 2017. Thema: Integrated Mediation and Conflict Studies of International Interest. 17. bis 19. Oktober 2017 in Berlin. Referentenliste und Tickets...


Weiterbildungen an der Fachhochschule Nordwestschweiz
 in Brugg-Windisch. Details und Kontakt: www.fhnw.ch 


Weitere Angebote diverser Veranstalter im Überblick bei www.swiss-mediators.org


 
Protokoll der GV 2017 des Mediationsforums
Das Mediationsforum ist die mitgliederstärkste Organisation im Dachverband SDM. Diese und weitere Infos finden sich im Protokoll unserer Generalversammlung 2017 vom 12. April 2017 in Zürich, das wir für alle Teilnehmer und diejenigen, die nicht dabei sein konnten, der Vollständigkeit halber an dieser Stelle nachreichen (Vorsicht: trockenes Protokolldeutsch).
> Weiter

 
Newsletter im Archiv

Die Sammlung der vom Mediationsforum monatlich versandten Newsletter findet sich hier...

Der neuste SDM-Newsletter (Ausgabe April 2017) lässt sich hier abrufen...
Hinweis: Der Newsletter des SDM sollte jeweils automatisch auch an die Mitglieder des Mediationsforums versendet werden. Wer keinen erhält, sende bitte eine kurze Notiz an info@mediationsforum.ch


 
Mediationsforum Schweiz
Prof. Stephan Burkart
Fachhochschule Nordwestschweiz
Hochschule für Wirtschaft
Bahnhofstrasse 6
5210 Windisch
info@mediationsforum.ch

Dieser Newsletter wird den Mitgliedern des Vereins Mediationsforum Schweiz an die uns bekannten E-Mail-Adressen sowie weiteren, am Thema Mediation interessierten Personen zugestellt. Es ist möglich, dass der Versand an mehrere E-Mail-Adressen der gleichen Person erfolgt. Redaktion und Versand: David Strohm. Mutationen erbitten wir an info@mediationsforum.ch

Klicken Sie hier, um diese Adresse aus dem Verteiler auszutragen.